Biografie Filme Favoriten Statistik Stil YouTube-Schätze Bücher 51 Jahre Madonna Downloads Weblog madonnalyse.de
Startseite Stil Glamour-Diva (1989/90)

Stil


Großstadtpunk (1983/84) Boy Toy (1984/85) New Look (1986) Marilyn 80er (1986/87) Nachdenkliche (1988/89) Glamour-Diva (1989/90) Marilyn II (1990/91) Dita (1992/93) Sanfte Dunkle (1993/94) Sirene (1994/95) Grande Dame (1995/96) Evita (1996/97) Hippie Mama (1997/98) Fernöstliche (1998/99) Millen.-Lady (1999/2000) Cowgirl (2000) Casual Mrs R. (ab 2001) Pazifistin (2002/03) Märchentante (2003/04) Disco Queen (2005/06)

Links Gästebuch Kontakt Impressum Datenschutzerklärung Rechtliche Hinweise Inhaltsverzeichnis

Glamouröse Diva

"... Greta Garbo and Monroe, Dietrich and DeMaggio. Marlon Brando, Jimmy Dean - on the cover of a magazine, Grace Kelly, Harlow Jean - Picture of a beauty queen ... They had style they had grace - Rita Hayworth gave good face ... Ladies with an attitute, fellas that we're in the mood - don't just stand there , let's get to it, strike a pose there's nothing to it "
Madonna in "Vogue"

Stil

Diven-Pose

Madonna in provokanter durchsichtiger Spitzenbluse.

Glamour pur, auf den Punkt gebracht durch "Strike a Pose" war das Motto in Madonnas Auftreten und Kleidung im Jahr 1990. Bei den Auftritten in den Videos "Express Yourself" und "Vogue", der legendären "Vogue"-Performance bei den mtv Awards sowie auf der "Blond Ambition"-Tour präsentierte sich die Popqueen als perfekte, unnahbare Diva. Diese Auftritte zeigten gleichzeitig ein höchstes Maß an perfektem Styling bis ins kleinste Detail, und stand in krassem Gegensatz zur Natürlichkeit, Introvertiertheit und Bodenständigkeit der "Like a Prayer"-Zeiten.

Die Haare waren wieder einmal im platinblonden Farbton der alten Hollywwood-Diven "Greta Garbo and Monroe", Marlene Dietrich, Mae West und Jean Harlow. Die aufwendige und häufig gescheitelte Dauerwelle unterstrich die Eleganz. Zu Madonnas "Leibschneider" dieser Karrierephase wurde Jean-Paul Gaultier, dessen Kreation von spitzen Brustschalen bis heute mit Madonna assoziiert wird. Durch die Kombination aus erlesenen glänzenden Materialien, spitz-zulaufender Bedrohlichkeit und besonderer Betonung des Busens erfüllten sie den Zweck, gleichzeitig glamourös, unnahbar und provokant zu wirken. Der Busen und der muskulöse Rücken scheinen durch die Wahl der Kleider, Korsetts und Korsagen besonders in den Vordergrund zu rücken. Besondere Beachtung fand eine durchsichtige Spitzenbluse aus einer Szene des Videos zu "Vogue". Auch die übrigen Kleidungsstücke, die Madonna in dieser Karrierephase trug, waren in ihrer Erlesenheit und Eleganz nicht dazu bestimmt, von den jungen Frauen auf der Straße nachgeahmt zu werden, sondern vielmehr um zu zeigen, dass Madonna die letzte lebende Diva des 20. Jahrhunderts war.

Siehe: Express, Yourself (Video, mtv awards-Auftritt 1989), Dick Tracy (Film 1990), Vogue (Video, 1990), Blond Ambition Tour (1990), Helmut Newton Fotos (1990)

Mann an ihrer Seite: Warren Beatty

Hintergrund

Nach ihrer Scheidung von Sean Penn war Madonna eine berufliche und private Beziehung mit dem Hollywood-Beau Warren Beatty eingegangen. Dadurch waren ihr plötzlich nicht nur die Türen im Popbusiness, sondern auch in Hollywood geöffnet. Passend dazu drückte Madonna in dieser Schaffensphase ihre Bewunderung für die alte Traumfabrik und ihre glamourösen Filmstars aus und spielte selber die Diva. Die Unnahbarkeit dieser Persönlichkeit wurde brillant durch den Monokel, der im Video und im Live-Auftritt zu "Express Yourself" zum Utensil wurde, symbolisiert.

Die berufliche Beziehung zu Beatty bestand aus dem ehrgeizigen Filmprojekt "Dick Tracy". Darin mimte Madonna die klassische Comicfigur der Femme Fatale. Extravaganz und Sex-Appeal sollte die Figur darstellen, und viel zu eng geschneiderte und extrem körperbetonte Kleider waren ihr Markenzeichen. Zur Darstellung der Femme Fatale musste Madonna natürlich einmal wieder von brünett zu platinblond übergehen.

Mittlerweile war Madonna der Öffentlichkeit in blonder Haarpracht viel vertrauter als in ihrer Naturhaarfarbe. Und passend zur der Haarfarbe und zum Ehrgeiz, den sie in ihrer Karriere vom begleitenden Fitnesstraining bis zum Perfektionismus auf der Bühne demonstrierte, lief die Welttournee 1990 unter dem Motto "Blond Ambition".

Mit der Nachstellung zahlreicher klassischer Modefotografien war Madonna um 1990 erneut auf der Höhe der Zeit. Sie erkannte frühzeitig die einsetzenden Trends in der Avantgarde-Kunst und studierte und kopierte griechische Skulpturen und klassische Posen. Im Video zu "Vogue" stellt Madonna das berühmte Foto "Mainbocher Korsett" (1939) von Horst P. Horst nach.

Glamour-Diva

Wie gefällt dir der Madonna-Stil 1989/90?

1 (sehr gut)
2
3
4
5 (sehr schlecht)


< Zurück zum vorangehenden Stil ... Weiter zum nächsten Stil>


Änderung

Letzte Änderung am Sonntag, 16. Januar 2011 um 15:04:23 Uhr.

Bewertung

Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.